× FAHRRADFAHRER WERBEPARTNER ÜBER UNS Presse FAQs REGISTRIEREN Login

Allgemein

Die bikuh App wird demnächst im App Store und Play Store verfügbar sein. Jedoch wird es so sein, dass die Werbung am Anfang nur in Frankfurt am Main möglich sein wird. Wir bauen im Laufe des Jahres die Beziehungen zu Werbepartnern aus und bieten bikuh dann auch in vielen weiteren Städten an. Bis dahin kannst Du bikuh aber trotzdem schon nutzen und auch davon profitieren. Du kannst dir z.B. schon einen bikuh-Status erradeln (ab dem Moment wo Du mit Werbung fährst, gibt es dann sofort mehr Geld), für Rabatte in diversen Stores strampeln, oder auch die ein oder andere Belohnung z.B. einen kostenlosen Kaffee im Cafe bei Dir um die Ecke verdienen.
bikuh muss es schaffen die kritische Masse zu erreichen. Das bedeutet, nur wenn genügend Radfahrer die App nutzen, sind wir ausreichend attraktiv für Werbekunden. Beispiel: Du wohnst in Berlin, benutzt die App allerdings (noch) nicht, weil es ja noch keine Werbepartner gibt. Ein Werbepartner aus Berlin möchte bei bikuh Werbung machen; Wir haben allerdings nicht genügend Radfahrer in Berlin, welche die App nutzen; Der Werbekunde sagt: Wenn ihr keine Radfahrer habt, kann ich ja keine Werbung machen; Aus diesem Grund brauchen wir jeden einzelnen von Euch Radfahrern, egal wo ihr wohnt, egal wie oft ihr Fahrrad fahrt. Ihr verpflichtet Euch zu nichts, ihr könnt nur davon profitieren. Also App installieren, Freunde informieren und los radeln. Außerdem können wir Dich über die App jederzeit schnell informieren, wenn es in Deiner Stadt die ersten Kampagnen gibt. Somit verpasst Du nichts und kannst Dich schnell für eine Kampagne anmelden.
Es sollte kein Problem für Dich sein 100 km im Monat zurückzulegen. (Fährst du weniger als 100 km ist eine Teilnahme leider nicht möglich) Das Maximum was von bikuh gezahlt wird, ist immer abhängig vom Werbepartner. Hierüber wirst Du vor Annahme eines Werbeauftrages informiert. Die 100 Km Regel gilt nicht, wenn Du bikuh ohne Werbung nutzen möchtest. Die bikuh Bonus-Kampagnen sind jederzeit möglich.
Dies ist ebenfalls abhängig vom Werbepartner. In der Regel möchte ein Werbepartner, dass seine Werbung von möglichst vielen Leuten gesehen wird. Deswegen werden in der Regel nur Strecken in Deiner Stadt bezahlt. Außerhalb wirst Du für gefahrene Strecken nicht bezahlt. Jedoch hängt auch dies vom Werbepartner ab und Du wirst darüber vor Annahme eines Werbeauftrages informiert.
Das hängt davon ab, wie viele Kilometer Du innerhalb Deiner Stadt fährst. bikuh zahlt Dir für jeden gefahrenen Kilometer innerhalb des definierten Gebietes bis zu 20 Cent, abhängig von Deinem Status.
Ihr müsst bereit sein eine App auf dem Handy zu installieren und diese einzuschalten, wenn ihr Fahrrad fahrt. (Möglich mit IOS und Android)
Um während einer Kampagne bezahlt zu werden, musst du jeden Monat mindestens 80% Deines gebuchten Kilometerpakets erreichen. Solltest Du Dir ein Zusatzpaket gebucht haben, musst Du dieses immer zu 100% erfüllen. Ansonsten wird das Zusatzpaket nicht vergütet.
Ja, Du musst mindestens 16 Jahre alt sein. Wenn Du noch keine 18 Jahre alt bist, müssen ausserdem Deine Eltern ihr Einverständnis geben, dass Du für bikuh fahren darfst. ​
Dein Geld bekommst Du einmal monatlich direkt auf Dein Konto überwiesen
Dann können wir Dir für diese Strecke leider kein Geld zahlen. Wichtig ist immer, dass Du für jede Strecke die App startest. Nur dann können wir sicherstellen, dass Du auch Dein Geld bekommst.
Die Werbescheibe wurde so entwickelt, dass sie nicht anfällig für Wind oder andere Umwelteinflüsse ist. Trotzdem müssen wir Dich darauf hinweisen, dass Du stets beide Hände am Lenker haben solltest. Wir haben natürlich alles dafür getan, Dein Fahrvergnügen nicht zu beeinflussen. Trotzdem kann bikuh nicht für Unfälle welche Dir beim Radfahren passieren haften.
Ja, natürlich kannst Du auch mit einem der oben genannte Bikes für bikuh fahren. Aber wir empfehlen Dir, maximale Geschwindigkeiten von ca. 25 km/h. Es ist auch kein Problem wenn Du mal ein wenig schneller unterwegs bist. Aber ab einer Geschwindigkeit von mehr als 25 km/h merkt man dann doch den Wind. Da wir möchten, dass Du stets sicher auf den Strassen unterwegs bist, raten wir Dir von der Benutzung mit S-Pedelecs ab. Bei E-bikes bis 25 km/h sollte es keine Probleme geben. Achte jedoch stets auf die Witterungsbedingungen und fahre immer mit beiden Händen am Lenker.
Du fährst natürlich grundsätzlich mit Deinem eigenen Fahrrad. Es gibt keine Einschränkungen. Die einzige Voraussetzung ist, dass Dein Fahrrad 26 Zoll oder 28 Zoll Reifen haben muss. bikuh stellt keine Fahrräder zur Verfügung.
Das kommt darauf an, wie viel Geld Du sonst noch verdienst. Unter Umständen musst Du die Einnahmen von bikuh bei Deiner Steuererklärung angeben. Hierfür ist aber jeder selbst verantwortlich. Dein Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein kann Dir in Deinem konkreten Fall eine Auskunft geben.
Wenn der Werbezeitraum abgelaufen ist, kannst Du Dir ganz einfach eine neue Werbescheibe installieren lassen, oder auch die Scheibe zurückgeben. Wir benötigen die Scheibe auf jeden Fall zurück. Da wir sehr auf die Umwelt achten, werden die Scheiben mehrmals verwendet. Solltest Du die Scheibe nicht zurückgeben oder tauschen lassen, behalten wir uns vor, Dir die Kosten für die Scheibe in Rechnung zu stellen
Ja, die gibt es. Android: Mindestens Version 5.0 Iphone: Mindestens Version 9.2 HINWEIS: Das iPhone 5 funktioniert nicht mit der bikuh App, da es keine Motionsensoren integriert hat. Das iPhone 5s ist hiervon nicht betroffen. Außerdem musst Du mindestens 300 MB Speicher auf Deinem Handy zur Verfügung haben. Besser sind 500 MB.
Du musst Deinem Handy erlauben, dass die bikuh App während des Trackings auch im Hintergrund Daten übermitteln darf. Sonst wird die Strecke nicht richtig an bikuh übermittelt und wir können Dich nicht fürs Radeln bezahlen. Android Nutzer müssen wie folgt vorgehen: Energiesparmodus: So deaktivierst Du den Energiesparmodus: Öffnen die Einstellungen Deines Android-Smartphone Wähle den Unterpunkt "Akku" aus. Nun öffne die Optionen und schaue ob der "Energiesparmodus“ ausgeschaltet ist. Falls nicht, deaktiviere ihn bitte. Datensparmodus: Wenn dieser Modus aktiviert ist, werden Daten nur noch synchronisiert, wenn die App im Vordergrund geöffnet ist. Öffne zunächst erneut die Einstellungen auf Deinem Android Smartphone und wechsel in das Menü „Datennutzung". Tippe nun auf "Mobile Datennutzung" . Hier siehst Du nun alle Apps, die mobile Daten verbraucht haben. Schau bitte hier nach, ob die bikuh App berechtigt ist Daten im Hintergrund zu nutzen. Tippe die bikuh App einfach an und lege dann den Schieberegler bei "Hintergrunddaten" von Grau auf Grün. Wenn dieser sowieso schon auf Grün steht, ist alles ok. Wichtig: Diese Einstellungen müssen nur für die Hintergrundnutzung des Trackings freigegeben sein. (Beispiel: Du fährst Fahrrad und trackst Deine Strecke, die bikuh App ist im Hintergrund und im Vordergrund läuft eine Musik-App) Wenn Du nicht trackst und die App geschlossen ist, wird natürlich weder Traffic generiert, noch Dein Standort getrackt. Iphone Nutzer: Hier ist in der Regel keine Einstellung erforderlich. Sollte es beim Tracking zu Problemen kommen, wende Dich bitte an unseren Support unter: support.bikuh.com
Bitte beachte, dass es zwei verschiedene Kilometerzähler gibt. Es gibt die "Statuskilometer" und "Kampagnenkilometer" Bei den Statuskilometern werden alle Kilometer, welche Du radelst zusammengezählt. Unabhängig davon, ob Du für eine Kampagne gefahren bist oder nicht. Auch wenn Du außerhalb des bezahlten Bereichs einer Kampagne radelst, sind dies Statuskilometer und keine Kampagnenkilometer. In die Kampagnenkilometer, zählen nur die Kilometer, welche Du während einer Kampagne radelst. (Im vorgebenen Zeitraum und vorgegebenen Gebiet) Aus diesem Grund ist es durchaus möglich, dass die Kilometer in Deinem Profil anders angezeigt werden, als die von Deiner Kampagne.
Mit dem Status hast Du die Möglichkeit mehr Geld zu verdienen, sobald Du für eine Kampagne radelst. - Bronze Status (2 Cent on top) - Silber Status (5 Cent on top) - Gold Status (10 Cent on top) Das bedeutet, selbst wenn es in Deiner Stadt noch keine Kampagnen gibt, oder die Kampagnen ausgebucht sind, kannst Du Dir schon einen Status erradeln. Sobald Du dann für eine Kampagne fährst, bekommst Du direkt mehr Geld. Der Goldstatus hat außerdem noch einen entscheidenden Vorteil! Wenn es in Deiner Stadt neue Kampagnen gibt, wirst Du bereits 24 Stunden vor allen anderen darüber informiert und hast somit die Möglichkeit, Dich als einer der ersten für die Kampagne anzumelden, bevor es jemand anderes tut.
Klar, kannst Du Dein Fahrrad auch schieben. Allerdings werden Trackings mit zu geringer Geschwindigkeit abgelehnt. Wir können nicht feststellen ob Du Dein Fahrrad nur geschoben hast, oder vielleicht einen Spaziergang gemacht hast. Natürlich kann das Fahrrad während einer Radfahrt auch mal langsamer unterwegs sein, oder geschoben werden. Das ist kein Problem. Jedoch werden Trackings welche nur aus Schrittgeschwindigkeit bestehen abgelehnt.
Bitte beachte, dass beim Beenden des Trackings unbedingt GPS Empfang und eine Internetverbindung verfügbar sein muss. Wenn dies nicht der Fall ist, weiss Dein Handy nicht wo der Endpunkt Deiner Strecke ist. In diesem Fall würde das Tracking nicht an uns übermittelt werden. Das bedeutet, dass die Strecke leider nicht gewertet werden kann. Sollte am Ende Deines Trackings kein Empfang sein, warte einfach einen Moment bis die Signale wieder verfügbar sind und beende dann das Tracking.
Bitte beachte, dass Du jedesmal wenn Du Deine Fahrt länger als 10 Minuten unterbrichst auch Dein Tracking beendest. Leider haben wir vermehrt festgestellt, dass Trackings manchmal über viele Stunden laufen, obwohl die Fahrradfahrt bereits beendet ist. Hierdurch werden weiter Kilometer gezählt, obwohl nicht geradelt wird. Diese Fahrten, müssen wir auf Grund der Fairness gegenüber anderer Community Mitglieder ablehnen. Unabhängig davon, ob die Fahrt davor tatsächlich geradelt wurde oder nicht.
Der Status bei bikuh funktioniert folgendermaßen: - man muss 50 km monatlich fahren um den Bronze Status zu erreichen zu halten - man muss 100 km monatlich fahren um den Silber Status zu erreichen zu halten - man muss 400 km monatlich fahren um den Gold Status zu erreichen und zu halten Außerdem wird der Status nur einmal monatlich angepasst. Das heisst, man kann maximal eine Stufe je Monat steigen und auch maximal eine Stufe fallen. Hintergrund ist, dass wir den Radverkehr fördern wollen. Radfahrer welche nur einmal 100 Kilometer fahren und dann dauerhaft den Silberstatus bekommen würden, würden unserer Umwelt nichts bringen. Aus diesem Grund muss man seinen Status auf Dauer erhalten. (ähnlich wie bei Airlines oder Hotelketten) dort behält man seinen Status ja auch nicht auf Dauer, sondern man muss kontinuierlich die Flüge/Nächte bringen, weil man sonst um eine Stufe im Status fällt. Wenn Du den bikuh lifetime Gold Status besitzt, bleibt dieser dauerhaft erhalten, wenn Du mindestens 1 Tracking pro Monat durchführst. Die Dauer und Strecke ist nicht von Bedeutung. Sollte dieses Tracking nicht durchgeführt werden, fällt Dein Status automatisch wieder auf Entry und der lifetime Gold Status ist verloren.
Du hast weitere Fragen, welche hier noch nicht beantwortet sind? Dann klick einfach auf Support, schreib uns eine Nachricht und wir werden Deine Fragen schnellstmöglich beantworten.

Unsere Unterstützer